Programm

Sexueller Missbrauch in der Katholischen Kirche - Im März 2010 wurde das Stift Kremsmünster und sein Gymnasium mit der verdrängten Realität seiner jüngeren Vergangenheit konfrontiert. Nach dreijähriger Ermittlungsarbeit soll nun auch Anklage gegen den ehemaligen Konviktsdirektor erhoben werden, zahlreiche weitere Fälle von schwerem physischen, psychischen und sexuellen Missbrauch sind jedoch bereits verjährt. Auch wenn sich die Öffentlichkeit über die Dimension der kolportierten Fälle fassungslos zeigt, gilt es nun abseits der medialen Erregung eine objektive wissenschaftliche Untersuchung jenes Umfeldes in die Wege zu leiten, das letztlich ein System des Missbrauchs im Stift Kremsmünster ermöglicht hat. Diese Veranstaltung will dazu Historikern, Psychologen, Juristen, Theologen und auch den Betroffenen ein Podium bieten, um deren Vorschläge, Erfahrungen und Perspektiven in den Aufarbeitungsprozess einzubringen.

Donnerstag 21. März 2013, 13h-20h
Wissensturm Linz – Saal E09

Die Veranstaltung gliedert sich in zwei Vortragsblöcke von 13h-18h und eine abschließende offene Podiumsdiskussion von 18h-20h, moderiert von Mag. Wiltrud Katherina Hackl. Sämtliche Vorträge und die Diskussion wurden vom EducationTV der Medienwerkstatt Linz aufgezeichnet.

13h00-13h30 Begrüßung durch Stadträtin Mag. Eva Schobesberger und Dir. Mag. Hubert Hummer
Einführung von Univ.-Prof. Martin Kaltenbrunner
13h30-14h00 Andreas Huckele
Autor, Absolvent Odenwaldschule
14h00-14h30 a. Univ.-Prof Dr. Michael John
Historiker, Universität Linz
14h30-15h00 Univ.-Prof. Dr. Alois Birklbauer
Jurist, Universität Linz
15h00-15h30 Kaffeepause
15h30-16h00 Prim. Dr. Heidi Kastner
Psychiaterin und Gerichtssachverständige
16h00-16h30 Univ.-Prof. Dr. Josef C. Aigner
Psychologe, Universität Innsbruck
16h30-17h00 Mag. P. Maximilian Bergmayr
Lehrer, Stiftsgymnasium Kremsmünster
17h00-17h30 Mag. Jürgen Öllinger
Pfarrer, Absolvent Kremsmünster
17h30-18h00 Kaffeepause
18h00-20h00 Offene Podiumsdiskussion moderiert von Mag. Wiltrud Katherina Hackl

Konzeption und Pressekontakt: Univ.-Prof. Martin Kaltenbrunner
Organisation und Veranstalter: VHS Linz, Mag. Harald Wildfellner